Tina

@positivchen

Heute freue ich mich, daß ich Euch Tina vorstellen kann. Ein vielseitiger und freundlicher Account. Ich empfinde Tina als äußerst reflektiert und mit einer angenehmenen Diskussionskultur. Man liest oft sehr informative und interessante tweets über ihren Job, der gerade in Coronazeiten noch wichtiger ist als sonst.

Und hier kommen die Antworten, auf meine Fragen.

Seit wann bist du aktiv auf Twitter?

Einen Account hab ich seit Januar 2013, nutzen tue ich ihn seit 2014, so richtig hier mit anderen deutschen Nutzern in Kontakt gekommen bin ich erst ungefähr im Oktober 2018.

Warum hast du dich dort angemeldet?

Eigentlich bin ich gestartet, weil es „dazu gehörte“.

Dann hab ich mich hier international betätigt um eine Fernsehserie zu unterstützen, das war eine verrückte Zeit mit weltweiten Kontakten, Trends, Flyer basteln, Fantreffen und systematischer

#-Entwicklung um die Trends zu koordinieren.

Es war interessant, aber nach vier Staffeln war die Serie zu Ende, die Aktivitäten machten keinen Sinn mehr, ich suchte etwas Neues…

Da ich ein sexpositiver Mensch bin, im Job in der Apotheke eine gewisse Gelassenheit bei jedem Gesprächsthema brauche (nichts ist schlimmer, als wenn Kunde und ich mit rotem Kopf um Themen herum reden), hab ich hier begonnen nach Themen zu suchen, die mich interessieren, die aber mit Vorbehalten und Vorurteilen belegt sind. Ich wollte mehr wissen…

jedem Gesprächsthema brauche (nichts ist schlimmer, als wenn Kunde und ich mit rotem Kopf um Themen herum reden), hab ich hier begonnen nach Themen zu suchen, die mich interessieren, die aber mit Vorbehalten und Vorurteilen belegt sind. Ich wollte mehr wissen…

Hast du schon Twitterer getroffen?

Ja, einige.

Im Rahmen der Unterstützung für die Serie gab es ein Fantreffen in Berlin, wir waren gute 20 Personen, daraus entwickelte sich ein jährliches Treffen, das immer noch stattfindet.

Leider muss es dieses Jahr ausfallen, aber sonst zeigt immer eine von uns Ihre Stadt und 11 Frauen nehmen daran teil. Das ist immer ein sehr lustiges Wochenende…

Aus neuerer Zeit hab ich auch schon einige getroffen, auch das war immer sehr schön.

Hast du dich verändert, seit du Twitter nutzt?

Definitiv ja, Twitter tut mir gut.

Ich habe viel über meinen Tellerrand geguckt, viel gelernt, gerade über BDSM.

Meine Toleranz ist noch mal größer geworden, ich habe viel verstanden.

Egal welches Thema, ich kann im Job jeden an seiner (Scham-)Grenze abholen, kann sie mitnehmen, auf Augenhöhe frei reden, das tut auch mir gut.

Wie viel reales steckt in dem Twitter Account?

100%, ich bin hier nicht anders, als im „echten Leben“ auch.

Würde es Twitter nicht mehr geben, dann…

würde ich wohl wieder mehr bei FB rumhängen, oder bei Insta.

Nein, das stimmt wohl so nicht, ich weiß es nicht genau, aber auf jeden Fall würde mir etwas sehr wichtiges fehlen. Twitter gehört in der Zwischenzeit zu meinem Leben dazu.

So. Und jetzt ein bissel was über dich ohne Twitter.

Das ist der schwierigste Teil!

Wie würdest du dich beschreiben?

Ich bin freundlich, aufgeschlossen, kommunikativ, ich lache gerne und bin ein positiver Mensch.

Wie würden dich deine Freunde und Familie beschreiben?

Mein Mann sagt gerade: “Nerviges, handysüchtiges Etwas“ Ich weiß, er hat mich auch lieb, sonst zumindest, ehrlich…

Meine Kinder finden die Selbsteinschätzung ganz ok, sie finden mich auch ganz verlässlich.

Die Freunde sehen das ähnlich, glaube ich.

Und deine Feinde, was würden die über dich sagen?

Die finden mich nervig, blöd und eingebildet. Tja…

Stadt oder Dorf?

Ich hab schon beides probiert, ich bin ein Stadtkind, ohne Frage.

Berge oder Meer?

Immer Meer, ich bin auf dem Brocken, der ja wirklich nicht hoch ist, schon mit der Höhe überfordert, bekomme Kreislaufprobleme.

Lieblingsband?

Hab ich gar nicht so richtig, ich höre viele verschiedene Richtungen, bin großer House- und Technofan, Oliver Koletzki, Mark Tarmonea und Ofenbach mag ich sehr gerne, aber auch Max Richard Leßmann, Sind, Milliarden und Joel Brandenstein kommen durchaus in meinen Playlisten vor.

Was steht auf deiner ToDo Liste ganz oben?

Mein Wissen über Medikamente immer auf dem neuesten Stand zu halten.

Was ist dein Must Have irgendwann?

Genug Freizeit um all die Bücher zu lesen, die hier noch so rumliegen.

Materiell hab ich sonst im Moment nichts, was mir fehlt.

Und jetzt wird es intim.

Nur zu!

Was bedeutet dir BDSM?

Ich finde es spannend, besonders wie viele verschiedene Interessen es da gibt und was alles zum Fetisch oder Kink werden kann.

Bist du diesbezüglich zur Zeit zufrieden?

Jein, ich würde mich als Spicy Vanilla bezeichnen, entdecke gerade so ein paar softere Varianten für mich, werde aber sicher nicht wirklich tief in das Wunderland hinein gehen, mir reicht das Gucken von der Grenze.

Den einen oder anderen Weg gehe ich sicher mal ein Stück, aber nicht weit.

Sub/Dom/Switcher?

Ich denke, wenn ich mich softer Switcher nenne, das wird wohl passen.

Also, von allem ein bisschen.

Seit wann spielt BDSM eine Rolle für dich?

Interessiert bin ich wohl schon immer, aber erst durch 50 SoG hab ich mich näher damit befasst, ich wusste sehr schnell, dass der Film mit BDSM nicht viel zu tun hat, dann wollte ich es genauer wissen und fing an mich zu informieren, sehr schnell dann auch auf Twitter.

Hat dich BDSM verändert?

Ja, hat es.

Wie mich Twitter schon in Toleranz geübt hat, wurde es durch das immer größer werdende Wissen im BDSM-Kontext noch verstärkt.

Auch in meinem Leben habe ich einiges verändert, bin offener in der Kommunikation von Wünschen und Vorstellungen geworden, lebe mich freier aus, traue mir mehr zu und verlange auch mehr von meinem Partner, besonders Kommunikation.

Das ist nicht immer leicht, aber es hat mein und unser Leben bereichert, auch wenn da noch viel zu tun ist.

Vielen Dank liebe Needie, das war eine interessante Erfahrung, das mal alles hier so aufzuschreiben.

Hoffentlich ist es dir nicht zu lang geworden.

Liebe Grüße

Tina

4 Kommentare zu „Tina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..