Wie bekommt man mich auf Touren. Oder auch, wie macht man needie nass

Zur Zeit hab ich eine Libido, die nicht so recht in Fahrt kommt. Nicht verwunderlich bei dem was zur Zeit bei mir so alles passiert. Das ärgert mich. Bzw nervt total ist eher der passende Ausdruck.

Denn eigentlich bin ich jemand, die Sex liebt. Die dauernd daran denkt und sehr leicht erregbar ist.

Und auch jetzt passiert es mir, daß plötzlich mein Kopfkino loslegt. Nicht langsam und vorsichtig, sondern mitten rein in die Haupthandlung. Das kann durch die unterschiedlichsten Dinge passieren.

Ich werde euch ein wenig daran teilhaben lassen, was mich tatsächlich in Wallung bringt.

Zu aller erst sei gesagt, daß es immer auf meine Tagesform ankommt. Wahrscheinlich ist das keine neue überraschende Erkenntnis.

Was mich definitiv nicht anmacht, sind Bilder von Schwänzen. Weder schlapp noch stehend, weder groß noch klein und mit Schleifchen verziert schon gar nicht.

Auch Pussies machen mich erst einmal nicht an. Ich kann beides als nett anzusehen bezeichnen, aber das wars.

Titten dagegen können mich etwas anmachen. Ich mag Titten. Die Form, das Gefühl. Titten sind toll. Allerdings reicht es nicht um mir die Klamotten vom Leib zu reißen. Dazu bedarf es dann schon mehr.

„Normale“ Pornos verfehlen meistens auch ihre Wirkung inzwischen. Bin ich einmal etwas heiß, kann ein Porno etwas mehr bewirken. Eine Art Unterstützung um schneller zu kommen. Aber dann sollten am liebsten mehr als 2 Personen beteiligt sein. Die Konstellation ist mir dabei egal. Ich bin da extrem flexibel. Tjanun.

Meistens bringen mich Geschichten sehr schnell in Fahrt. Zugegeben. Es sind extreme Stories. Ihr kennt ja meine Phantasien. Seltsamerweise machen mich geschriebene Geschichten mehr an als Filme. Die bdsm Bibliothek oder Literotika sind wirklich gute Quellen.

Oft sind es Bilder die mir die Pussie nass machen. Da braucht es nicht viel. Kleine Szenen, wo er sie schlägt.

Oder sie angekettet ist. Und je verzweifelter der Gesichtsausdruck, desto lauter mein „Hach“.

Besonders heftig reagiere ich auf Bilder von bestimmten Werkzeugen. Rohrstock, Gürtel. Peitschen. Sofort kann ich das ganze fühlen. Jeden einzelnen Schlag. Selbst Bilder von Ketten und Seilen haben auf mich eine ähnliche Wirkung.

Ja. Erinnerungen spielen eine extrem wichtige Rolle. Oft lese ich tweets von euch, in denen ihr eine Session beschreibt. Dann bekomme ich auch noch eine unfassbare Sehnsucht. Aber ok. Irgendwann wird auch hier wieder alles so sein, wie wir es wollen.

Aber all das ist nichts gegen das was real ist. Manchmal reicht es aus, wenn mein Herr etwas sagt. Seine Stimme reicht dann. Oder wenn er sich zum Duschen fertig macht. Sein Hintern ist der geilste Hintern der Welt. Dann geht die Phantasie mit mir durch.

Normalerweise reicht es, wenn er mir das Halsband anlegt. Oder mir den Kopf streichelt. Ich möchte dann nur noch betteln.

Das mich Symbole anmachen dürfte klar sein. Sobald die ins Spiel kommen, werde ich zu einer läufigen Hündin. Ich möchte geschlagen werden, auf dem Boden kriechen und seinen Schwanz im Mund haben. Wobei ich extrem auf blowjobs abfahre. Ich werde unfassbar geil, wen ich merke, wie sein Schwanz wächst, während er in meinem Mund ist.

Es gibt viele Dinge die mich heiß machen. Einige nur in der Phantasie. Andere sind schon lange über die Phantasie hinaus.

Eines davon ist, wenn er mich anpinkelt. Das macht mich extrem an. Eine der Erniedrigungen, die mich schon beim Gedanken daran fast kommen lassen.

Meinen Herrn zufrieden zu machen, ist auch etwas, das mein Kopfkino anregt. Langsam aber sehr ausführlich. Das ist allerdings schwer zu beschreiben.

Was mich tatsächlich zu einer dauergeilen Sklavin macht, ist eine Mischung aus all dem. Kommen dann noch unerwartete oder unbekannte Dinge dazu, würde unter mir ein kleiner See entstehen.

Zur Zeit freue ich mich schon über kleine Dinge. Ich weiß, daß die großen wieder kommen werden. Allerdings fehlen mir eindeutig Striemen. Manchmal bereitet es mir regelrecht körperliche Schmerzen, wenn ich daran denke, weil ich sie und die Spuren so vermisse.

Veröffentlicht in BDSM

2 Kommentare zu „Wie bekommt man mich auf Touren. Oder auch, wie macht man needie nass

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.