Das Halsband

Ich habe inzwischen soviele Gedanken im Kopf, daß ich wohl mehrere lange Beiträge schreiben werde.

Es wird um Halsband, Sexualität und Bedürfnisse gehen. Und verzeiht, wenn ich abschweife.

Achja. Und natürlich wird es ausschließlich darum gehen, wie ich Dinge sehe und empfinde. Denn das ist kein Ratgeber. Nichtsdestotrotz beantworte ich gerne Fragen. Ob hier oder auf Twitter.

Nun denn. Immer wieder gerne wird darüber geschrieben.

Das Halsband

Für die einen unerlässlich. Für die anderen unnötig. Ich gehöre zu den Subs, denen Symbole extrem wichtig ist. Für mich spielen sie eine große Rolle. Ich mag sie, weil sie sofort zeigen, wie ich ticke. Wo ich hingehöre. Und sie machen mich stolz.

Das stärkste Symbol ist das Halsband. Seit ich „Die Geschichte der O“ das erste mal gelesen habe, hat mich dieses Teil gekickt. Und ich habe immer nach der Person gesucht, die es mir überreicht.

Aber was genau bedeutet es wirklich? Erst einmal das Gefühl nicht nur zu jemandem zu gehören, sondern jemandem gehören. Jemand, dem man es wert ist, daß er Verantwortung für einen übernimmt. Jemand der einen an seine Grenzen führt. Jemand, dem man vertraut. Jemand, den man stolz macht. Klingt etwas arg kitschig? Für mich ist es mein BDSM.

Das Halsband ist natürlich ein Zeichen dafür, daß man jemandem gehört. Manch einer mag jetzt sagen, „Ein Mensch kann niemals jemandem gehören.“ Nun. Ich sehe das für mich anders. Und ich gehe sogar noch weiter. Ich bin Eigentum meines Herrn.

Und da jeder Mensch auf seinen Besitz aufpassen, ihn pfleglich behandeln und nicht zerstören sollte, finde ich den Ausdruck Eigentum perfekt.

Wie handhaben wir das nun? Ich besitze 2 Halsbänder und die Kette, die die meisten von euch kennen.

Halsband 1 ist aus schwarzem Leder und relativ breit.

Halsband 2 ist ebenfalls schwarz und hat zusätzlich noch Stacheln.

Meine Kette ist aus Edelstahl, hat ein Schloß und einen O Ring.

Alle 3 Teile haben die gleiche Bedeutung für mich. Lösen aber unterschiedliche Gefühle aus.

Die Kette ist mir inzwischen am Wichtigsten. Ich trage sie ständig. Ohne sie fühle ich mich nackt.

Halsband 1 trage ich in erster Linie zu Sessions. Und manchmal wenn wir ausgehen. Aber nicht wenn ich alleine unterwegs bin. Da darf ich selbst entscheiden. Zur Zeit bin ich noch nicht so weit. Und es könnte auch zu Problemen mit fremden Personen kommen, die es als Aufforderung sehen, jemanden zu belästigen. Obwohl es zeigt, daß man jemandem gehört.

Halsband 3 ist schon schwieriger. Es ist mehr als auffällig und ich wäre zu unsicher unterwegs.

Legt er mir das Halsband an, switche ich in den Sklavin Modus. In meinem Kopf wird ein Schalter umgelegt. Normalerweise bin ich dann ruhiger und grübel nicht mehr.

Für mich käme es nie in Frage, mir ein Halsband selbst zu kaufen. Vergleichbar mit einem Ehering. Aber noch intensiver vom Gefühl her.

Und ein gebrauchtes Halsband, das einer Ex gehörte, wäre ein Zeichen von Respektlosigkeit. Es braucht kein teures Teil sein. Aber es muß neu sein.

Immer wieder liest man davon, daß Subs Schwierigkeiten bekommen, wenn fremde Menschen es sehen. Manch einer glaubt, daß man Freiwild ist.

Richtig ist, daß die ursprüngliche Bedeutung aus dem Buch stammt „Die Geschichte der O“. Dort bekommt sie unter anderem den Ring als Kennzeichen, daß sie jedem zur Verfügung zu stehen hat, der ebenfalls den Ring trägt.

Aber seien wir ehrlich. Eine tolle Geschichte. Eine Story, die mich feucht werden lässt. Das tun auch Gewaltphantasien. Aber sie sollen bleiben was sie sind. Phantasien.

Also liebes dominante Völkchen. Überlegt bitte, ob eure Sub ihr Halsband ständig tragen muß.

Das wären meine Gedanken zu diesem mir wichtigen Teil. Morgen geht’s weiter mit einem weiteren Beitrag.

Dieser Beitrag aus der Sicht eines Dom, den ich sehr schätze, findet ihr hier

Das Halsband

Werbeanzeigen
Veröffentlicht in BDSM

Ein Kommentar zu „Das Halsband

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.